Erste Flüchtlingsunterkunft in Ratingen ist per Freifunk online

NUK ist am Netz

Seit Dienstag ist die NUK am Netz! Die Bewohner und die Helfer der NUK können das Internet frei nutzen. In den nächsten Tagen wird die Infrastruktur weiter ausgebaut und optimiert.

Knotenübersicht NUK

Stärkere Router werden mehr parallele Nutzer zulassen, zusätzliche Router werden den Zugriff in noch mehr Räumen unterstützen, stationäre PCs werden auch denen einen Zugriff erlauben, die keine WLAN-fähigen Smartphones besitzen oder die anspruchsvollerer Applikationen nutzen wollen.

Das NUK Projekt hat gezeigt, wie schnell und kostengünstig und ohne größere Mehrbelastung der Verwaltung mit der Realisierung nach dem Freifunk-Konzept schnell den Flüchtlingen geholfen werden kann.
Über die große Bedeutung des Internet für die Flüchtlinge und insbesondere für die Meisterung der zukünftigen Herausforderungen der Integration gibt es so wie so keine zwei Meinungen mehr.
Jetzt geht es um die anderen Flüchtlingsunterkünfte in Ratingen! Insbesondere stehen wir schon seit längerem in den Startlöchern für ein Pilotprojekt, um die Unterkunft in der Mozartstraße in Homberg mit Internet zu versorgen. Die Stadt hat angekündigt, sich jetzt auch hier zu bewegen!

Danach werden dann hoffentlich alle anderen Flüchtlingsunterkünfte in Ratingen folgen.

12118918_1044380838939295_8384992499986646884_nBedanken wollen wir uns auch ganz herzlich bei der Arbeitsgemeinschaft SPD 60 plus Ratingen und der Piratenpartei Ratingen für die Unterstützung und Spendenbereitschaft.